Kategorienarchiv: Newsletter 33

Mrz 06

Schutz gegen Starkregen und nasse Wohnungen

Beratungsangebot! In der Abfolge des Starkregenereignisses im Juni/Juli des vergangenen Jahres, führte die Stadt am Dienstag, den 8. November 2016, in der Kulturhalle in Kooperation mit der Initiative ·Wir sind Breidert· und den Kommunalen Betrieben der Stadt Rödermark (KBR) eine Bürgerinformationsveranstaltung durch. Die Veranstaltung war recht erfolgreich, es blieben jedoch noch einige Fragen offen. Deshalb …

Weiter lesen »

Mrz 06

Auch bei jungen Menschen: Sozialbewusstsein!

Im letzten Newsletter, der kurz vor Weihnachten verteilt wurde, gab es einen Aufruf, in dem von einem Rentnerehepaar Hilfe (Schüler, rüstiger Rentner) für den Fall gesucht wurde, dass Schnee geschippt werden muss. Wir waren freudig überrascht, dass sich gleich zwei Personen gemeldet haben. Sie erinnern sich noch daran, dass im vergangenen Jahr in der Presse …

Weiter lesen »

Mrz 06

Fazit: Erster Weihnachtsmarkt der Kita Potsdamer Straße

Birgit Geyer, die Chefin der Kita, berichtet: „Wir waren super zufrieden mit der Resonanz auf unserem Weihnachtsmarkt und auch die Rückmeldungen waren durchweg positiv. Die Vorbereitungen waren für die Kinder, Eltern und Erzieher umfangreich, aber man kann sagen, dass es allen großen Spaß gemacht hat. Der Förderverein konnte einen schönen Gewinn verbuchen. Vielen Dank bei …

Weiter lesen »

Mrz 06

Breitband-Verkabelung

Jetzt geht es los! Die Grundsatzentscheidungen sind gefällt, die Umsetzungsplanung ist am Laufen. Ganz Rödermark wird noch in diesem Jahr mit schnellem Internet ausgestattet sein. Nach vor-liegenden Informationen wird das Wohngebiet Breidert einer der ersten Stadtteile sein, das von der neuen Technik profitiert. Wenn detaillierte Informationen vorliegen, werden wir diese kommunizieren.

Mrz 06

Behinderten-Wohnanlage wächst weiter

Der Ausbau der neuen Wohnanlage für Menschen mit geistiger Behinderung in der Erikastraße kommt voran. Die Außenarbeiten am Haus sind weitgehend abgeschlossen und in diesem Frühjahr kann nach Angaben der Behindertenhilfe das „Wilhelm-Thomin-Haus“ von den 18 Bewohnerinnen und Bewohnern bezogen werden. Der erste Eindruck des neuen Hauses ist durchaus positiv. Die Architektur des Hauses passt …

Weiter lesen »

Ältere Beiträge «